Sonntag, 1. März 2015

Oreo Eis mit Schokoladensauce

Bisher dachte ich eigentlich immer, mein selbstgemachtes Eis sei das Beste. Man braucht doch kein Buch für die besten Rezepte, im Internet gibt's ja reichlich davon. Tja. Nö. Nein. Nope. No. 

Dieses Buch (AT-Verlag, erhältlich bei Bakeria.ch) zeigte mir in den letzten Tagen ganz neue Dimensionen von "homemade Eis". Gigantisch wäre ein Wort, das ich dafür benütze. Oder einfach (Achtung, nicht jugendfrei) 

Sehr, sehr geil.

Und dieses Oreo-Eis toppt ALLES, was ich in meinem Leben je gegessen habe. 






"Liebe Linda Lomelino, Du hast haargenau meinen Geschmack getroffen. Nicht nur, dass in Deinem Buch die Bilder sowas von wunderschön und voller Leben sind, nein, auch die Rezepte sind ganz besonders wundervoll, so lecker und jedes hat 5 Sterne verdient. Danke."

So und jetzt fertig geschwärmt, jetzt sag ich dir nämlich, wie auch Du dieses weltallerbeste Vanilleeis mit kleinen Oreo-Stückchen machen kannst. 

Tipp: Das Eiweiss von diesem Rezept kannst Du übrigens für das Waffelrezept hier weiterverwenden, dann hast Du gleich noch die passenden Eiswaffeln.



Rezept Oreo-Eis nach Linda Lomelino
Ergibt 1/2 Liter Eis - geht mit oder ohne Eismaschine

Eiscreme:

200 ml Milch
1 Vanillestange
80 Gramm Zucker
3 Eigelb (grosse Eier, ansonsten von 4 kleinen Eiern)
300 ml Vollrahm (Sahne)
1 Teelöffel Vanilleextrakt
8-10 Oreo-Kekse , gehackt (gibt's im gut sortierten Lebensmittelgeschäft)

Schoggisauce:

50 ml Milch
100 Gramm Schokolade, dunkel

Verquirle die Eigelbe in einer Schüssel.
Giesse den Vollrahm in eine andere Schüssel.

Halbiere die Vanilleschote, schneide die Schotenhälften ein und kratze das Mark aus einer Hälfte heraus.
Die Milch mit Vanillemark, Vanilleschote und Zucker kurz aufkochen.
Den Topf vom Herd nehmen und 30 Minuten zugedeckt ziehen lassen.

Entferne die Vanilleschote.

Nun erhitzt Du die Vanille-Milch nochmal (nicht kochen) und giesst sie zu den Eigelben. Rühre vorsichtig  mit dem Schwingbesen, bis eine homogene Masse entstanden ist. Giesse die Masse wieder zurück in Deinen Topf und erhitze sie, unter ständigem Rühren, ganz langsam (nicht kochen) bis die Masse stockt.
Nun giesst Du die Milch-Ei-Creme zum Vollrahm, noch den Vanilleextrakt dazu und  alles gut verrühren.

Verschliesse Deine Schüssel mit einem Deckel oder mit Frischhaltefolie und stelle sie für mindestens 6 Stunden (oder über Nacht) in den Kühlschrank.

Lass Dein Eis in der Eismaschine eifrieren und kurz bevor das Eis fest ist, gibst Du die kleingehackten Oreo-Kekse dazu.
Fülle das Eis in ein tiefkühlgeeignetes Gefäss und lass es nochmal mind. 4 Stunden frieren.

Falls Du das Eis ohne Maschine machen möchtest, füllst Du das gut gekühlte Eis in ein tiefkühlgeeignetes Gefäss und lässt es 30 Minuten im Tiefkühler anfrieren.
Ab dann rühre die Masse alle 20 Minuten mit einer Gabel gut durch. Wiederhole den Rührvorgang mind. 6 Mal (während 3 Stunden). Danach fertig gefrieren lassen und geniessen. 

Für die Schokosauce erhitzt Du Milch und Schokolade bis kurz vor's kochen.
Solange rühren bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Fertig. :)

Achtung, diese Sauce wird im Kühlschrank fest - allerdings nicht weniger lecker. 😁

Viel Spass und Genuss wünsch ich!



 

Kommentare:

  1. oh mann, das klingt, als hätte ich am WE eine neue Aufgabe...schaut lecker aus!!!!! LG, Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Viel Spass damit liebe Silvia, es lohnt sich doppelt & dreifach :)

    AntwortenLöschen