Samstag, 29. Juni 2013

Regenbogentorte


Eine langweilige, weisse Torte könnte man meinen...


Tattaaa... ist sie aber nicht - der Überraschungseffekt ist gigantisch und sie sieht einfach wuuuuunderschön aus :)


Und jetzt kommt das Beste, diese Torte schaffen sogar absolute Backanfänger - man braucht einzig ein bisschen Zeit. (oder wie ich mehrere Backformen der selben Grösse) und die passenden Pastenfarben. (Du brauchst eigentlich nur Rot, Gelb und Blau - die anderen Farben kannst du mischen - Gelb & Rot = Orange / Gelb & Blau = Grün / Blau und Rot = Violett)
Pastenfarbe kauf ich immer hier: www.back-art.ch


Regenbogentorte
Für eine Springform mit 18 cm Durchmesser
380 Gramm Mehl
3 Teelöffel Backpulver
1/2 Teelöffel Salz
250 Gramm Butter, weich
1 Vanilleschote
220 Gramm Zucker
5 Eiweiß
3.5 dl Milch
 
Creme
 
5 dl  Schlagsahne
 
Den Backofen auf 190° C vorheizen.
Das Mehl, Backpulver und Salz in eine separate Schüssel geben  und gut vermischen.
Die weiche Butter und das Mark der Vanille mit Hilfe eines Mixers gut verrühren. (Mind. 4 Min)
Nun kannst du unter ständigem Rühren den Zucker in kleinen Portionen unterrühren.
Mit dem Eiweiss ist es dasselbe - ein Eiweiss zufügen - 1 Minute mixen - ein weiteres Eiweiss zufügen und so weiter, so lange bis alle Eiweisse im Teig sind.
Jetzt immer abwechslungsweise einen Schluck Milch und dann etwas Mehl zufügen, ebenfalls so lange, bis alle Zutaten verbraucht sind. 
Damit du 6 farbige Böden erhältst, kannst du den Teig nun in 220 Gramm Portionen unterteilen und auf 6 Schüsseln verteilen.
Jeder Teig erhält nun seine Farbe.
Jeden bunten Boden einzeln bei 190 °C ca. 15 Minuten lang backen. (Stäbchenprobe)
Den Boden aus der Form lösen und abkühlen lassen - derweil weitere Böden backen.


Einige Tipps:

Die Springform(en) habe ich mit Backpapier eingekleidet. Dafür einfach ein Backpapier zwischen Boden & Ring "einklemmen" und aus dem Rest zwei Streifen ausschneiden für die Seiten.

Den Teig in der Form möglichst glatt streichen.

NICHT auf die Idee kommen, bei der heissen Backform den Ring ohne Topflappen zu öffnen. (aua)

Wenn das Bisquit aus dem Ofen kommt, mit einem scharfen Messer den Rand ablösen (sonst reisst das Bisquit) und gleich aus der Form nehmen, somit kannst du anschliessend den nächsten Teig einfüllen und weiterbacken.


Für die Creme Schlagsahne aufschlagen, die Böden damit bestreichen und stapeln und am Schluss die ganze Torte damit einstreichen.
Wer es etwas süsser mag, kann der Sahne Puderzucker beifügen.

Ja, es ist eine eher kleine Torte, aber sie reicht locker für 15 Personen - die Torte wird relativ hoch und sie ist sehr saftig und reichhaltig.

Viel Spass beim Ausprobieren und Überraschen :)





1 Kommentar: