Montag, 22. Juli 2013

Studentenschnitten

Facebook-Fan Franziska Schneider hat mich um ein Studentenschnitten Rezept gebeten.

Hui. Ich hab die früher total gern gegessen und weiss daher, wie sie schmecken sollten.
Somit hab ich ein paar Rezepte gelesen und einfach mal drauflos probiert. 

Mit dem Ergebnis bin ich höchst zufrieden - viel Spass beim Nachbacken! :)

(Franziska, gell, das ist jetzt meine Variante davon - ich hoff, sie schmeckt dir) 


Rezept Studentenschnitten
Für 12 Stück aus der Brownies Form
Wenn Du ein Blech voll machen willst, verdoppele die Mengenangaben.

Mürbeteigboden

100 Gramm Mehl 1/2 Teelöffel Salz
1 Esslöffel Zucker 
50 Gramm Butter, kalt, in Stücke geschnitten
0,25 dl Wasser, kalt

Schokoladenteig

75 Gramm Petit Beurre (Butterkekse), gemahlen *
70 Gramm Mandeln, gemahlen
60 Gramm Zucker
1 Teelöffel Backpulver
1 Teelöffel Zimt
100 Gramm Schokolade, dunkel
1.5 dl Wasser

3 Esslöffel Aprikosenkonfitüre

Ganache
1 dl Halbrahm
40 Gramm Butter
200 Gramm Schokolade, dunkel, gehackt

Für den Mürbeteig Mehl, Salz und Zucker mischen. Nun die Butter beifügen und mit den Fingern zu einer krümeligen Masse verreiben, eine Mulde formen und das Wasser hineingiessen. Alles zu einem Teig zusammenfügen.

Den Teig auf wenig Mehl ca. 3 mm dick auswallen. In die mit Backpapier belegte Form legen und den Teigboden einstechen. Den Teig in der Form nun ca. 1 Stunde im Kühlschrank lassen.

Nun kannst du den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Für den Belag die gemahlenen Butterkekse, Mandeln, Zucker, Backpulver und Zimt mischen und in der Mitte eine Mulde formen. 
Die Schokolade mit 1 dl Wasser in einem Pfännchen schmelzen, mit dem restlichem Wasser in die Mulde giessen und glatt rühren.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen.
Die Konfitüre mit einem Esslöffel auf dem Teigboden verstreichen und den Belag darauf verteilen.

Auf der untersten Rille des Backofens ca. 20 - 25 Minuten backen. (Stäbchenprobe)
Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Für die Ganache die Schokolade hacken und in ein hohes Gefäss geben. Den Halbrahm und die Butter zusammen erhitzen (nicht kochen) und die heisse Flüssigkeit über die Schokolade giessen. Nun solange rühren, bis alles geschmolzen ist. 

Diese Masse dann über den ausgekühlten Kuchen giessen. Ca. 3 Stunden fest werden lassen - in Quadrate schneiden und geniessen :)

Ich hoff, es schmeckt dir genau so gut wie mir :)

*Falls du keinen Küchencutter hast, kannst du die Butterkekse in eine stabile Plastiktüte füllen und diese dann ordentlich mit dem Nudelholz verdreschen. So werden die Kekse auch gemahlen.


Kommentare:

  1. Boah! Die muss ich unbedingt probieren! Ich liebe die Studentenschnitten aus der Migros, bin sonst nicht fan von gekauften Backsachen, aber die sind hammer ;) Und wenn ich daran denke diese selber zu backen... mmmmh! danke für das super Rezept!!!

    AntwortenLöschen
  2. Bitte gerngscheh - sie sind schon nicht genau so wie die von der Migros - zum Beispiel kannst du Himbeer-Konfitüre nehmen - ich hatte grad nur Aprikose Zuhause :) viel Spass bim uusprobiere!

    AntwortenLöschen
  3. Danke viel viel mol LalaSophie. Das errinnert mich megafest an min Vater. Werde sie ganz sicher nochebache!!!

    AntwortenLöschen
  4. Herrliche Kindheitserinnerung! Das würde sicher auch bei meinen Kindern gut ankommen.
    Liebs grüessli
    Irene

    AntwortenLöschen