Mittwoch, 21. August 2013

Chocolate Cookies

Ach manchmal tut so ein Portiönchen Schoko-Cookies einfach gut - und dabei ist heute nicht mal Backtag - aber ich hatte sooooolche Lust zu backen und ich bin war ja immer noch auf der Suche nach dem perfekten Schokolade Cookie.

Und hier sind sie. Die weltbesten Schoko-Cookies :)



Rezept Chocolate Cookies
Ergibt ca. 25 Stück

125 Gramm Butter, weich
175 Gamm Zucker
1 Ei
1/2 Teelöffel Salz
150 Gramm Mehl
1 Teelöffel Backpulver
50 Gramm Kakaopulver
50 Gramm Schokolade, weiss
50 Gramm Schokolade, dunkel

Zuerst den Backofen auf 175° vorheizen.
Die Schokolade(n) hacken und zur Seite stellen.
Die weiche Butter zusammen mit dem Zucker in einer großen Schüssel zu einer cremigen Masse schlagen, das Ei dazu geben und nochmal kurz rühren.
Mehl, Backpulver, Salz und Kakao zur Buttermasse geben und vorsichtig unterrühren, bis alles gut vermischt ist.
Die gehackte Schokolade in den Teig mischen und mit den Händen (oder zwei Teelöffeln) kleine Kugeln formen. Sie sollten ungefähr die Größe von kleinen Tischtennisbällen haben. 

Je nach Größe platziert ihr 6 - 9 der Teigkugeln auf dem Backblech, drückt sie etwas flach und backt sie für ca. 9- 10 Minuten.  
(Lass unbedingt genügend Abstand zwischen den Teigkugeln auf dem Blech - sie gehen noch auseinander.)

Wenn die Cookies aus dem Ofen kommen, sind sie noch ganz weich - sobald sie abgekühlt sind, sind sie hart und bereit zum verschenken.

Wenn Du sie verschenken willst, dannn probier auf keinen Fall eines davon - sonst war's das mit dem Verschenken (ich red aus Erfahrung) die sind sooooo mega lecker :) viel Spass beim Bäckern!


Kommentare:

  1. Mmmhh. Grad getestet. Danke Lady Lala!

    AntwortenLöschen
  2. Sind grad in Ofen, bin gespannt :-)

    AntwortenLöschen
  3. Toll, vielen Dank, die werd ich gleich nächste Woche zum Geburtstag meiner Tochter ausprobieren!
    LG, Gaby

    AntwortenLöschen
  4. mmmh...hatte gestern grosse lust auf diese chocolate cookies und hab mal ne runde gebacken! :) ging ja zackig! super rezept, allerdings ist mir aufgefallen dass du vergessen hast das salz im zubereitungstext zu erwähnen... ;) naja nicht weiter tragisch.
    diese cookies sind göttlich!!! yummy... <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeeee! Hab das dann gleich geändert gehabt :) Solche Hinweise sind immer sehr wichtig, ich bin ja keine Profi-Rezeptschreiberin deren Texte noch 3 mal Korrekturgelesen werden ;)

      Löschen
  5. merci für's Rezept.
    Ich muss wohl wieder einmal einen Tischtennisball anschauen - hab nämlich "nur" 18 Cookies aus dem Teig bekommen.

    noch eine Frage, hast du die Kugeln bevor du sie gebacken hast nochmals gekühlt?
    ich hab im Netz gesehen, dass es da 100erte Philosophien gibt. Butter schmelzen, wieder kühlen, vearbeiten, Cookieteig kühlen, einfrieren, direkt in den Ofen...
    Frag nur, weil deine so schön sind, nicht nur in der Weite aufgegangen sondern irgendwie auch in die Höhe? Würde das auch gerne hinbekommen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah,

      Hast Du die Butter geschmolzen? Wenn ja würde dies ein "auslaufen" der Cookies erklären. Meine sind nicht in die Höhe aufgegangen sondern sie haben genau die Form behalten, in der ich sie in den Ofen geschoben habe. Also als halb flachgedrückte Kugel.

      Ich kühle diese Cookies nicht vor dem Backen. (Mich persönlich nerven Rezepte wo man die Kekse noch zusätzlich kühlen muss - ausser bei Mürbeteiggebäck)Das kühlen (30 Minuten im Kühlschrank) sollte aber schon beim "Form-behalten" helfen, da es ein auslaufen verhindert. (meist)

      Grüessli & viel Spass beim weiterbacken!

      Löschen
    2. merci für die Erklärung. die Butter ist mir tatsächlich ein wenig geschmolzen beim auf Raumtemperatur bringen!

      Löschen