Sonntag, 8. Juni 2014

Zitronen - Mascarpone Kuchen

Heute ist kein schöner Tag. Also, doch, das Wetter ist für einen Pfingssonntag schon fast unnatürlich schön (31 Grad) und eiiigentlich wärs ein toller Tag. 

Aaaaber, heute ist das Abschiedsfest von meiner besten Freundin hier, sie geht zurück in die Heimat und die ist recht weit weg von hier. Und das macht mich natürlich traurig, wenns auch für sie eine gute Sache ist. So ist das Leben nunmal, gell?

Aber nu, zu einem Fest gehört Kuchen und natürlich bring ich einen mit. 



Mascarpone Zitrone Kuchen solls heute sein. Und hmhhhhh, er ist sooo lecker und  passt perfekt zu diesem heissen Tag und zu meiner Nici. <3

Zitronen-Mascarpone Kuchen
Für eine normale Cake-Form (24-30 cm) oder eine 20er Springform

120 Gramm Butter
2 Eigelbe 
2 Eier (ganz)
200 Gramm Zucker
200 Gramm Mehl
1/2 Teelöffel Backpulver
1 Prise Salz
200 Gramm Mascarpone
Schale von einer Zitrone
Saft von 2 Zitronen

Für die Glasur:
150 Gramm Puderzucker
Zitronensaft

Ofen auf 170 Grad Umluft oder 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Butter schmelzen. Eier und Zucker schaumig rühren. 
Mehl, Backpulver und Salz in einer separaten Schüssel vermischen und zur Eier-Zuckermischung geben. Gut verrühren. Mascarpone, Butter, Zitronensaft und Schale unterrühren. 

In eine gefettete und bemehlte Backform geben und 30-45 Minuten (je nach Formgrösse) in der Mitte des Ofens backen. 

Mach am besten die Stäbchenprobe --> Zahnstocher oder Holzspiess in den Kuchen stecken. Klebt kein Teig daran beim herausziehen, ist der Kuchen gut. 

Komplett auskühlen lassen.

Puderzucker in eine Schüssel geben und mit Zitronensaft zu einer dickflüssigen Glasur vermischen. Auf dem Kuchen verstereichen und fest werden lassen.

Ä Guetä! 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen