Dienstag, 7. Januar 2014

Creme Fraîche Muffins mit Zitronenbuttercreme

Aaaaaaah! Ich war grad im 7. Zuckerhimmel - seit dem 1.1.2014 hab ich nix süsses gegessen aber diesen hier, also denen konnt ich nicht wiederstehen... Evtl. Liegts dran, das mein Körper und mein Gaumen unter Zuckershock stehen - allerdings muss ich sagen: MANN sind die LECKER! 



Das Rezept hab ich für Irene (widmatt.ch) zusammengestellt - meine liebe, liebe Wichtelmama die ich morgen besuchen wollte. Leider ist die ganze Familie krank und somit wurde der Besuch verschoben.
Wenn ich sie dann endlich sehen darf, wird sie genau DIESE Muffins bekommen. Das sind nämlich "Irene's Cupcakes". Jawohl, so lautet der inoffizielle Name.

Uaaaaaaah. So, und jetzt 4 Stunden (mindestens!) auf den Crosstrainer.

Oder doch lieber Rezept schreiben?
Crosstrainer?
Rezept schreiben?

Jaaaaaaa Reeeezeeeeept :)

Hier kommts:

Rezept Creme Fraîche Muffins mit Zitronenbuttercreme

Muffins:
3 Eier
100 Gramm Butter, weich 
150 Gramm Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
200 Gramm Creme Fraîche
200 Gramm Mehl
½ Päckchen Backpulver
100 Gramm Cranberries, getrocknet oder Rosinen

Buttercreme:
170 Gramm sehr weiche Butter (Raumtemperatur)
340 Gramm Puderzucker
2 Esslöffel Zitronensaft
1/2 Zitrone, abgeriebene Schale
2 Esslöffe Creme Fraîche

Die Cranberries oder Rosinen mind. 2 Stunden lang in kaltem Wasser einweichen. Gut ausdrücken.

Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze (170 Grad Umluft)  vorheizen. 

Eier, Butter, Zucker und Vanillezucker mit dem Mixer schaumig rühren. Die Creme Fraîche dazu rühren.
Das Mehl und das Backpulver in einer separaten Schüssel mischen und dann zur Butter-Zuckermischung rühren.
Zum Schluss die Cranberries unterrühren.

Den Teig in die mit Papierförmchen ausgelegte Muffins-Form füllen und in der Mitte des Ofens ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen und gut abkühlen lassen. 

Butter und Puderzucker 4 Minuten lang mit dem Mixer rühren.
Creme Fraîche, Zitronenschale und Zitronensaft dazurühren und mit einem Spritzbeutel auf die Muffins geben. Nach Belieben dekorieren. 
Die Rosen sind aus Gumpaste (Blütenpaste).
(Achtung, dafür muss man ziemlich viel üben - ich weiss wovon ich rede)
Die gibt's bei www.bakeria.ch oder www.back-art.ch

Nochmal ca. 1 Stunde kühlen. Ein paar Stunden vor dem Servieren bei Raumtemperatur ruhen lassen.

Eine süsse, fruchtige - aaach, einfach eine himmlische Verführung :)



Ps. Anstelle eines Spritzbeutels kannst Du die Creme in eine handelsübliche Plastik-Haushaltstüte füllen - oben zudrehen und an einer Ecke aufschneiden :)

Ps. 2: JETZT kommt der Crosstrainer. Uäh.



Kommentare:

  1. Holla! Welche Ehre! Sogar Papierförmchen nach meinem Gusto! Ich freue mich schon jetzt! Merci dir *schmelz*
    Liebs Grüessli
    Irene

    AntwortenLöschen
  2. Mhhhh, die sehen sehr, sehr, SEHR gut aus....jetzt muss ich mir aber sofort was süsses holen, so gluschtig :-) liebste Grüsse!

    AntwortenLöschen