Sonntag, 6. Oktober 2013

Birnen Tarte Tatin

Eine Tarte Tatin (umgedrehtes Küchlein) wollte ich schon laaaaange machen - originalerweise wird eine solche mit Äpfeln gemacht - ich hab mich für Birnen entschieden, da ich viele Äpfel- aber fast keine Birnenrezepte habe.

Diese Tarte besteht aus einem Quarkteig, Karamell und Birnen. Einfach zu machen und seeehr yummie! 

Et Voilà :)


Rezept Birnen Tarte Tatin
Für eine normalgrosse Tarteform oder ein Wähenblech

Teig:
200 Gramm Mehl
200 Gramm Butter, kalt, in kleinen Stücken
200 Gramm Magerquark
1/2 Teelöffel Salz

Füllung:
4 Esslöffel Honig
50 Gramm Butter
4 - 5 große Birnen 

Für den Teig Mehl & Salz gut vermischen und mit der Butter zwischen den Fingern zu einer krümeligen Masse reiben.

Den Quark dazugeben und zu einem Teig zusammenfügen. Den Teig in Klarsichtfolie eingewickelt für 2 Stunden in den Kühlschrank legen.

Ofen auf 175 Grad Umluft (200 Grad Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Den Rand Deiner Form buttern.

Die Birnen schälen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. 
Die Birnenhälften sollten die gleiche Dicke aufweisen - also am besten ein wenig zuschneiden.

Den Honig und die Butter ca. 10 Minuten zu einem hellen Karamell kochen und in die Form giessen. Durch hin und her bewegen der Form gut verteilen. 

Die Birnen mit der runden Seite nach unten in die Form legen.

Den Teig etwas grösser als die Form ausrollen und über die Birnen legen. 
Den Rand bis zum Boden drücken.

Die Form mit Alufolie abdecken und 30 Minuten in der Mitte des Ofens backen.

Alufolie entfernen und 15 Minuten fertig backen.

Die Tarte aus dem Ofen nehmen, 5 Minuten ruhen lassen und dann mit Hilfe eines Tellers stürzen.

Fertig auskühlen lassen oder noch warm geniessen.




Kommentare: